Turniernachmittag der Kinder


 

Am 08.10.2020 durften unsere Kids endlich mal wieder zeigen, was sie in den letzten Wochen mit ihrer Trainerin Anna Riger gelernt haben. Anlass dazu war ein vom Rondo organisierter Turniernachmittag. Erstmals nach langer Turnierpause konnten die Kindergruppen mit neu erlernten Tanzschritten und Choreos glänzen, die feinen Turnieroutfits hervorholen und sich von der besten Seite präsentieren, um damit ihre Eltern zu überraschen. Einfach allen war die Freude darüber anzusehen.

Kinder und Eltern wurden von unserer ersten Vorsitzenden, Dorothea Mikloweit, herzlich begrüßt. Unser Turnierwart Patrick Kehren übernahm die Vorstellung der verschiedenen Kindergruppen und leitete wie immer perfekt organisiert durch das Programm. Der Nachmittag wurde durch eine kleine Siegerehrung abgerundet und jedes Kind erhielt eine kleine Überraschung, denn: Für uns sind alle unsere Kinder Gewinnerinnen und Gewinner!

Eine Tanzgruppe aus Meckenheim war der Einladung des Rondo gefolgt und nahm ebenfalls an diesem kleinen Turniernachmittag teil. Wir freuen uns, dass die Vorsitzende der Meckenheimer Tanzsportgruppe eine Einladung für die Kids des Rondo für zukünftige geplante Veranstaltungen aussprach. Wir kommen gerne!

Abschließend geht ein ganz besonders herzliches Dankeschön an unsere Trainerin Anna Riger für ihren großen Einsatz, die Planung und die souveräne Umsetzung dieser vereinsinternen Veranstaltung. Ebenfalls bedanken wir uns herzlich bei Dorothea Mikloweit und Patrick Kehren für ihre großartige Unterstützung. Insgesamt konnte der Nachmittag unter Berücksichtigung der vorherrschenden Regelungen in Bezug auf Covid-19 in einer angenehmen Atmosphäre stattfinden.

Nach diesem tollen Event freuen wir uns jetzt schon riesig auf den am 06.12.2020 im Rondo geplanten Kinderworkshop mit der aus Let`s Dance bekannten Ekaterina Leonova und hoffen auf rege Beteiligung!

 

Workshop-Reihe Standard mit Yulia

 

Wir freuen uns sehr, die Workshopreihe Latein mit Martin Dihlmann durch Workshops für Standardtänzer ergänzen zu können. Auch hier konnten wir mit Yulia Lorenz eine hochkarätige Trainerin gewinnen. (Wer im Internet suchen mag: "Yulia Spesivtseva".)

Ihr könnt euch auf tolle Workshops mit tollen Tipps und Ideen freuen. Auch unsere Breitensportler sind hier herzlichst willkommen!

Eine Anmeldung zu dem Workshop ist nun doch zwingend notwendig! Eine spontane Teilnahme ist nicht möglich.

Der Workshop wird wegen der großen Nachfrage bis auf weiteres in zwei Gruppen geteilt:
10-11 Uhr: Breitensport, D- & C-Klasse
11-12 Uhr: B-Klasse un höher

Anmeldeverfahren: Wir prüfen die Klassen nicht, und wer - warum auch immer - eine Gruppe besuchen möchte, zu der er nominell nicht gehört, kann das gerne tun. Ihr könnt euch auch für beide Gruppen anmelden. ABER: wenn eine Gruppe überfüllt ist, dann nehmen wir vorrangig die Anmeldungen an, die dieser Leistungsklasse entsprechen!

Schickt mir bis Donnerstagabend vor dem Workshop eine Mail, zu welcher Gruppe ihr euch anmelden möchtet und welche Startklasse ihr seid (BSW, D, C, B, A, S). Das war's schon! Anmeldungen für die "richtige" Klasse kann ich dann sofort bestätigen. Anmeldungen für die "falsche" Klasse bestätige ich dann am Freitag, weil ich vorher nicht weiß ob genug Plätze frei sind.

Nähere Infos findet ihr wie immer auf unserem Flyer:

1. Workshop für Rollstuhltanzsport (enthält unbeauftragte Werbung)

Unser erster Workshop mit dem mehrfachen Vizeweltmeister im Rollstuhltanzsport, Erik Machens, war ein voller Erfolg und eine Bestätigung für das Engagement von Katrin Ryborz, die sich mit großem Einsatz um die Rollstuhltanzsport-Sparte des Rondo kümmert.

Als ausgebildete Trainierin führte sie gemeinsam mit Erik Machens durch den Workshop, in dem die 26 Teilnehmer*innen durch Tipps und Tricks ihr Programm im Langsamen Walzer, Samba und Rumba ausbauen konnten. Während Erik den Rollstuhltänzer*innen seine Erfahrungen weiter gab, widmete sich Katrin den Fußgänger*innen. Im Fokus standen nicht allein die Schritte und Bewegungen, sondern auch Emotionen, die mit dem Tanz verbunden werden und beim Tanzen zum Ausdruck kommen sollen. Dabei wurde viel ausprobiert, improvisiert und kreativ umgesetzt.

Gemeinsam mit der gesamten Rondo-Gruppe trainierten auswärtige Rollstuhltänzer*innen und Fußgänger*innen neue Bewegungsabläufe und Figuren. "Ich bin überwältigt von der großen Teilnehmerzahl und freue mich riesig darüber. Viele haben eine lange Fahrt auf sich genommen, um heute dabei zu sein: sie kommen aus Münster, Minden, Düsseldorf, Grefrath, Osnabrück, Bergheim und natürlich aus Bonn. Wir haben alle das gleiche Hobby: tanzen verbindet." freut sich Katrin über den Erfolg des Workshops.

Camila Rodrigues, Managerin des World Para Dance Sport, war vor Ort und begeistert von der Entwicklung des Rollstuhltanzsports in Bonn. Aktiv begleitet sie die Entwicklung von Beginn an, worüber sich alle Beteiligten, insbesondere natürlich der Rondo, sehr freuen.

Ein großes Dankeschön geht nicht nur an Erik und Katrin. Ein besonderer Dank gilt auch der Firma ROLLI1.de die den Workshop mit vier Demo- Rollstühlen unterstützte und die anwesenden Rollstuhlnutzer*innen beim Gebrauch der Rollstühle für den Tanzsport kompetent beraten hat.

Es war ein gelungener Auftakt, der uns inspiriert, weitere Workshops anzubieten und den Rollstuhltanzsport in Bonn auszubauen.




Nikita und Melina sind NRW-Landesmeister der Junioren II D Standard!

Bei der Landesmeisterschaft der Junioren am 06.09.20 in Brühl konnten Nikita und Melina sich in der Startklasse Junioren II D in den Standardtänzen behaupten und den Titel des Landesmeisters für sich verbuchen.
Aufgrund
der geringen Teilnehmerzahl wurde das Turnier mit Startklasse D der Jugend kombiniert. Hierbei konnte das Paar des Rondo den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegen.
Im folgenden Turnier der nächst höheren Startklasse C konnten sie sich ebenfalls behaupten und schafften auch hier den Finaleinzug.

Wir gratulieren dem jungen Paar und wünschen weiterhin alles Gute für ihren Weg!

Landesmeisterschaft der Kinder und Junioren in Brühl...

...mit Spitzenergebnissen: 1x Landesmeistertitel, 1x Bronzemedaille, 8x Finalteilnahme!

Nach einer fast sechsmonatigen Turnierpause fand am vergangenen Sonntag, 06.09.20, die Landesmeisterschaft des TNW der Kinder-, Junioren-, und Jugendstartklassen im Standardtanz im TSC Brühl statt.

Der Rondo war mit insgesamt fünf Paaren stark in den Startklassen der D und C vertreten. Alle Paare haben sich auf ihren ersten Turnieren im DTV sehr gut präsentiert und schön getanzt. Am Ende des Turniertages ging der Titel des Landesmeisters der Junioren 2 nach Bonn. Nikita und Melina konnten sich beim kombinierten Turnier der Junioren II und Jugend D auf einem schönen zweiten Platz platzieren und das Turnier der Junioren II für sich entscheiden. Lew und Melanie konnten in der nächst höheren Startklasse der Jugend C Standard die Bronzemedaille gewinnen.

Insgesamt wurden die folgenden Ergebnisse von unseren Paaren erreicht:

Kinder D Std.

7. Platz Nico & Vica

6. Platz Arsenij & Sophie

5. Platz Edwin & Ilona

 

Junioren I D Std.

8. Platz Nico & Vica

7. Platz Arsenij & Sophie

6. Platz Edwin & Ilona

 

Junioren II D Std.

1. Platz Nikita & Melina

 

Junioren II C Std.

5. Platz Nikita & Melina

4. Platz Lew & Melanie

 

Jugend C Std.

3. Platz Lew & Melanie

In den letzten Wochen wurde nochmals fleißig trainiert - und das hat sich ausgezahlt, denn es haben sich alle noch einmal sichtbar gesteigert.
Wir gratulieren allen Kindern zu ihrer tollen Leistung. Wir sind stolz auf euch!!

Ein großes Lob geht außerdem an den TSC Brühl als Veranstalter dieses Turniers. Nach der durch die Covid-19 Pandemie bedingten Turnierpause stellte die Landesmeisterschaft das erste Turnier in NRW dar. Der Ablauf und die Organisation war sehr gut geplant, strukturiert und durchgeführt! Das war ein gelungener Neustart, wir kommen gerne wieder!


DTV-Turnierstartkarten und Landesmeisterschaft für unsere Rondo-Kinder

Am 13.08.2020 bekamen sechs unserer Rondo-Kinder der Kindertanzgruppe unter Leitung von Anna Riger ihre Startkarten des DTVs. Nun dürfen Sophie Forsch, Daria Lück, Timon Jarow, Nico Meisner, Victoria Eisner und Arsenij Nathaniel Kalashnik offiziell an Tanzsportturnieren des DTVs teilnehmen.

Jugendwart Julian und seine Stellvertreterin Sophie besuchten die Gruppe am Donnerstag und beschenkten die Kinder mit Handtücher, die mit dem Logo des Rondo bestickt sind, als Präsent des Vorstands. Der Rondo ist nun auch in den jungen Altersklassen auf deutschen Tanzflächen vertreten.

Unsere neue DTV-Paare machen direkt von ihren Startkarten Gebrauch und starten am 06.09.2020 in den schönen Hallen des TSC Brühls bei der Landesmeisterschaft der Kinder und Junioren in den Standardtänzen. Um dort mit Höchstleistung aufzulaufen, gab es am 25.08.2020 ein Sondertraining für alle Paare, die an dieser Landesmeisterschaft teilnehmen. Unter Turnierbedingungen und strenger Beobachtung von Trainerin Anna und Jugendwart Julian wurde in feiner Turnierkleidung an den letzten Optimierungen gearbeitet. Wir wünschen allen Kindern eine gute Vorbereitung sowie viel Erfolg und Spaß auf ihrer Landesmeisterschaft!

 

Neue Anfängergruppe!

Nach mehr als 2,5 Jahren gibt es endlich wieder die Gelegenheit, Tanzen direkt im Tanzsportverein zu erlernen. Diese Gelegenheit sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Ab dem 27.09. bieten wir 10 Termine am Sonntagabend an, bei denen Sie die Grundschritte und erste Figuren der beliebtesten Tänze erlernen können. Und beliebter Trainer Oliver Bauduin verspricht, dass der Spaß hierbei nicht zu kurz kommen wird.

Genauere Informationen finden sich auf unserem Flyer. Natürlich werden auch in diesem Kurs alle Coronaregeln beachtet - dazu zählt auch eine begrenzte Teilnehemrzahl. Es lohnt sich also, sich früh anzumelden.

Mini-Workshopreihe mit Martin Dihlmann

Wir freuen uns immer wieder mal, etwas Abwechslung in unser Angebot zu bringen. Nun gibt es ein Schmankerl für unsere Lateintänzer! Alle Details findet ihr im Flyer. Es sei nochmal betont: dieses Angebot ist nicht speziell für Turniertänzer. Es ist für alle! Von Jung (auch Kinder) bis alt, vom Breitensportler bis zum Turniertänzer. Freut euch auf neue Ideen und Inspiration! :-)

Förderung der "Stiftung Sport der Sparkasse" erhalten

Über Geld spricht man nicht? Naja - manchmal doch!

Wir möchten auf diesem Wege einmal ein Dankeschön an die "Stiftung Sport der Sparkasse Bonn" aussprechen, die seit vielen Jahren regelmäßig talentierte Nachwuchstänzer unseres Clubs fördert. Darüber freue wir uns sehr, denn manches wäre ohne solche Förderungen nicht möglich. Und vor allem unser Nachwuchs liegt uns so sehr am Herzen.

geänderte Zeiten und Regeln ab 15.06. + Update 27.06.

Liebe Rondomitglieder,

wir könnten einen Newsletter rausgeben, so regelmäßig wie wir uns derzeit bei euch melden. Es gibt wieder Änderungen!

Unser Trainingsbetrieb läuft nun schon wieder vier Wochen zu den euch bekannten Bedingungen. Für uns eine Zeit um herauszufinden:
    - wie stark ist der Andrang an Tänzern
    - wie gestaltet sich der Ablauf unter den vorgegebenen Rahmenbedingungen
    - werden wir einem großen Teil unserer Mitglieder gerecht

Dabei hat sich gezeigt: die Auslastung der Gruppen ist merklich geringer als erwartet !

Das führt dazu, dass wir momentan deutlich mehr Training anbieten, als genutzt wird. Dabei dürfen manche „volle“ Gruppen nicht täuschen, denn oft tanzen einige von euch in mehreren Gruppen.
Die Kehrseite dieser Medaille ist aber auch, dass die Gruppen grundsätzlich für alle verkürzt wurden, die Trainerkosten aber mit diesem Modell gestiegen sind. 

Mit der erneuten Anpassung  möchten wir für eine Großzahl von euch das Angebot verbessern, selbst wenn das ab und an für  einige wenige bedeutet, dass kein Platz mehr frei ist. Wir halten dies aber für besser, als ungenutzte Kapazitäten anzubieten.

Wir werden daher schon ab kommenden Montag (15.6.) zu unserem alten Belegungsplan mit den gewohnten Zeiten zurückkehren. Dieser wird in Kürze auch wieder im Internet zu sehen sein. Bitte behaltet diesen Plan immer im Auge, denn wir werden vermutlich bei einigen Gruppen eine abweichende Lösung finden müssen. (Eine Ausnahme steht schon jetzt fest: das Standard Turniertraining am Freitag wird wegen der hohen Teilnehmerzahl auf 2 x 90 Minuten erweitert.)

Im gleichen Zuge wird auch das freie Training auf 90 Minuten-Einheiten erweitert.

Der neue Plan gilt ab Montag. Buchungen können erst ab etwa Sonntagmittag vorgenommen werden. Wer sich für nächste Woche schon eingebucht hat kontrolliere bitte dann, ob seine Buchung noch besteht.

Doch damit leider nicht genug: die neue Coronaschutzverordnung enthält keine Sonderregel mehr für Tanzschulen! Das Bonner Ordnungsamt kann uns aber noch nicht sagen, wie wir mit den neuen Regeln umzugehen haben und ist in der Klärung mit dem Land. Es ist zu erwarten, dass wir auch in der großen Halle nur noch mit 10 Personen trainieren dürfen. Bitte erwartet hier kurzfristig eine Information von uns, sobald wir Näheres wissen. Die Umstellung der Trainingszeiten bleibt hiervon unberührt.

Weitere Änderungen:

        -          Die Umkleiden dürfen seit einiger Zeit wieder von max. 3 Personen genutzt werden.
        -          Das Ausfüllen der Desinfektionslisten ist ab sofort nicht mehr nötig, das Reinigen aller benutzten / berührten Flächen bitte dennoch beibehalten.
        -          In Kürze werden wir auch den Gesellschaftsbereich zumindest teilweise mit Tischen und Stühlen versehen.
        -          Im freien Training so wie Privatstunden sind auch Gäste erlaubt. Diese müssen aber zwingend ihre Adresse und Telefonnummer mitteilen. (Update vom 27.06.)

Unverändert bleibt:

        -          Über das Buchungssystem kann man sich einen garantierten Platz reservieren. Dran denken: drei Termine pro Woche, davon
                    darf einer ein Gruppentraining sein.
        -          Die Listen zur Nachverfolgbarkeit sind zwingend und leserlich auszufüllen!
        -          Die Rahmenbedingungen des Landes sind jederzeit einzuhalten.
        -          Das Gruppentraining steht bis auf weiteres nur seinen Mitgliedern zur Verfügung. (Update vom 27.06.)

Für das umfangreiche Feedback von euch, möchten wir uns ganz herzlich bedanken.
Eure Meinung ist sehr wichtig für uns, denn wir versuchen die bestmögliche Regelung für euch zu finden. Nur so können wir immer wieder reagieren und Nachbessern, um eure Wünsche zu erfüllen, wo es möglich ist. Die Qualität unserer Arbeit lebt vom offenen Dialog mit euch.

Danke an alle, die sich melden und so in dieser Zeit mitgestalten.

 

Euch ein schönes Wochenende

Euer Vorstand

Endlich wieder Tanzen!

Am kommenden Pfingstsonntag ist es soweit: Auch unsere Rollstuhltanzsportlerinnen und – sportler nehmen den Tanzbetrieb auf und starten wieder durch. Nach der langen erzwungenen Corona-Pause geht es – natürlich unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln – endlich wieder los.

Wie schon von Anfang an gilt: Es handelt sich um ein offenes Training, Interessentinnen und Interessenten sind herzlich willkommen. Bitte beachtet die Hinweise auf unserer Homepage zum Verhalten während des Trainings.

Training Rollstuhltanzsport: Immer Sonntags, 12:00 – 13:30 Uhr in Bonns Fünfter (Eduard-Otto-Str. 9, 53129 Bonn)

Kontakt: Katrin Ryborz unter der Nummer 0171 – 81 65 013

Corona FAQ

Nun erreichen uns nach und nach Fragen zu dem Thema "Training in Corona-Zeiten". Daher werden wir immer wiederkehrende Fragen hier beantworten:

  • Wie viele Personen dürfen auf die Fläche?
    Der nicht kontaktfreie Sport ist mit bis zu 30 Personen erlaubt - unabhängig von der Flächengröße. Diese Grenze ist absolut strikt und ohne Ausnahme einzuhalten!
  • Mit wem darf ich tanzen?
    Momentan besteht hier keine Einschränkung. Aber nicht alles was erlaubt ist, ist auch gut! Daher seit schlau und übertreibt es nicht: haltet eure Tanzkontakte so gering wie möglich!
  • Wie melde ich mich an?
    Gar nicht mehr :-). Die recht hohe Grenze von 30 Personen erreichen wir eigentlich nie, so dass das Buchungssystem erstmal überflüssig ist. Sollten wir merken, dass es in einer Gruppe doch knapp wird, werden wir das Buchungssystem punktuell wieder einführen.
  • Sind Gäste willkommen?
    Ja, Gäste können wir endlich wieder willkommen heißen! Aber - ihr kennt das schon - für die Nachverfolgbarkeit muss neben der Zeit im Club zwingend auch Adresse und Telefonnummer mitgeteilt werden. Dies kann über die ausliegenden Listen geschehen oder durch eine sehr zeitnahe Nachricht an den Sportwart (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). In diesem Fall aber bitte die Namen auf die ausliegenden Listen schreiben.

 

 

Buchungssystem

Das buchungssystem für den Rondo findet ihr hier: https://buchung.rondo-bonn.de/

Ein paar Besonderheiten sind jedoch zu beachten!

  • Pro Woche dürft ihr drei Buchungen vornehmen. Davon darf eine für ein Gruppentraining sein.
  • Es gibt 4 Spalten:
    • freies Training in der großen Halle
    • freies Training in der kleinen Halle - jeweils mit einer Blockung wenn Gruppentraining ist
    • Gruppentraining große Halle
    • Gruppentraining kleine Halle - jeweils zwar mit vielen Zeitfenstern, aber es macht nur Sinn sich einzutragen, wenn auch eine Gruppe stattfindet :-)
  • Besonderheit zum 15.06.: der Wechsel von 60 auf 90 Minuten kann leider nicht "weich" erfolgen. Wir müssen das System bis Sonntag auf den 60 Minuten lassen und dann wird alles auf 90 Minuten umgestellt. Möglicherweise gehen bereits getätigte Buchung dabei verloren! Prüft daher, ob eure buchung den Wechsel überstanden hat.

Dieses System ist nur dazu da, euch einen Platz vorab zu garantieren. Wenn Platz frei ist, könnt ihr auch unangemeldet und über die 3 Einheiten hinaus trainieren.

Meldet euch bei Fragen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und behaltet diese Seite im Auge für ein Update, wenn wir das neue Buchungssystem haben!

 

 

 

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs -update-

(Änderungen wurden markiert.)

Liebe Mitglieder,

die Mitteilungen der letzten Tage haben uns ordentlich in Atem gehalten. In der Presse hört man nur, dass es nun wieder mit dem Training losgehen kann. Aber wie genau, und welche umfangreichen Veränderungen damit verbunden sind, erfährt man nicht. Nicht einmal wenn man danach sucht...

Nach den aktuell zur Verfügung stehenden Informationen, haben wir aber nun ein Konzept erarbeitet, mit dem wir schon diese Woche wieder den Trainingsbetrieb starten können. Zunächst wird sich einiges ändern, und das Training wird etwas anders sein. Zurzeit ist alles einem sehr schnellen Wandel unterzogen, so dass wir nicht wissen, wie lange diese Regeln Bestand haben werden.

Hier ist für euch eine kurze Übersicht mit ausführlicheren Informationen.

 

WANN GEHT ES LOS?

Der Trainingsbetrieb startet schon morgen (Montag) Nachmittag um 15.00 Uhr mit der Möglichkeit zum freiem Training. Den Vormittag brauchen wir noch, um Vorkehrungen für die Hygieneauflagen zu erfüllen.

Die Zeitfenster für jegliches Training betragen insgesamt 60 Minuten. Davon werden 10 Minuten für den Wechsel zwischen den Paaren und die Desinfektion gerechnet. Die Nettotrainingszeit beträgt also 50 Minuten. - In der großen Halle beginnen die Zeitfenster zur vollen Stunde - in der kleinen Halle immer um viertel nach

Es sind feste Plätze für die Paare vorbereitet an denen sie Ihre Sachen ablegen können. Dort liegen auch Listen, in denen Ihr Eure Anwesenheit und die Beachtung der Hygienevorschriften bestätigen müsst. Diese Listen sind sehr wichtig und in jedem Fall auszufüllen!

WANN IST DIE HALLE FREI?

Freies Training

Über ein Onlineverfahren (Buchungssystem) könnt ihr Zeitfenster für euch reservieren. Dies könnt ihr nicht in beliebiger Menge tun: pro Woche könnt Ihr 3 Trainingseinheiten für Euch reservieren, von denen ihr vermutlich eine für das Gruppentraining nutzen werdet.

Wenn ihr reserviert habt, dann habt ihr einen Platz in der Halle garantiert. Ohne eine Reservierung könnt ihr nur kommen und auf euer Glück hoffen, dass etwas frei ist.

Gruppentraining

Auch hier könnt (solltet) ihr euch über das Buchungssystem eine Einheit reservieren. Jedem steht wöchentlich eine Trainingseinheit als Gruppentraining zu. Also in dieser besonderen Zeit bitte keine Mehrfachtänzer.

Teilnehmer einer Trainingseinheit verlassen am Ende der Zeiteinheit die Halle.

WIEVIELE PAARE?

Im Gruppentraining dürfen 8 Paare in die große Halle, und 5 Paare in die kleine Halle. Für das freie Training gelten reduzierte Grenzen: große Halle 4 Paare, kleine Halle 3 Paare.

Es gibt viele Regeln hierzu, die nicht gleich sind. Für den Moment haben wir abgesteckte Areale von 10m² pro Person (bzw. 20m² pro Paar). Damit finden in der großen Halle 15 Personen Platz, und in der kleinen 10 Personen. Auch Trainer sind hier mitzuzählen. Wenn nur sehr wenige Personen in der Halle sind, könnt ihr die Areale auch vergrößern.

ABER: nach der Trainingseinheit müsst ihr alles wieder so stellen, wie es zuvor war!

WEGEFÜHRUNG

Es wird ein Einbahnstraßensystem geben: Ihr kommt auf dem üblichen Weg rein. Wer dann in die große Halle möchte geht in den Thekenraum. Wer in die kleine Halle möchte, geht durch die Umkleiden (sie müssen gesperrt sein, aber der Durchgang bleibt drei). Verlassen wird der Club dann hinten über den Weg zu den Toiletten und dort durchs Treppenhaus.

WANN BEGINNEN DIE GRUPPEN?

Das Gruppentraining startet hoffentlich am Donnerstag. Einige Gruppen müssen wir auf zwei Zeitfenster mit den oben genannten je 60 Minuten aufteilen, andere Gruppen können mit voller Besetzung in einer Einheit tanzen. Die gewohnten Zeiten sind zunächst außer Kraft gesetzt, auch um niemanden zu bevorzugen. Bitte beachtet den angepassten Stundenplan, der bald erscheinen wird.

WARUM ERST AB DONNERSTAG

Ein Start am Montag wäre extrem kurzfristig. Und just die Trainer für Dienstag und Mittwoch haben gerade im Vorstand alle Hände voll zu tun, einschließlich einer Vorstandssitzung am Mittwoch. Unter den aktuellen Voraussetzungen sind wir froh euch so schnell nach der Bekanntgabe wieder ein Training anbieten zu können .

PRIVATSTUNDEN

werden zeitnah auch wieder stattfinden können. Aber nicht sofort! Da zur Zeit kein Wettkampfbetrieb herrscht, möchten wir zunächst beobachten, wie frequentiert die Halle genutzt wird, und erst dann die Privatstunden in angemessenem Rahmen wieder ermöglichen. Denn: auch Trainer belegen ein vielleicht wertvolles "Areal". Wenn wir sehen wie das freie Training angenommen wird werden wir sehr bald auch die Privatstunden wieder ermöglichen.

 

 

Ihr merkt schon: bei aller Freude ist es längst nicht so, wie wir es gewohnt sind. Dennoch ist es toll, dass wir alle wieder tanzen können. Die Modalitäten werden sich anfangs ständig verändern: wir müssen Erfahrungen sammeln, wie die neue Form angenommen und genutzt wird und uns darauf einstellen. Ebenso ändern sich immer wieder die Bedingungen die uns vorgeschrieben werden. All das erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und Spontanität von Euch und von uns. Bleibt informiert!

Und immer wichtig: über alle dem stehen die Grundregeln aus der Coronaverordnung. Egal was wir schreiben - diese setzen wir nicht außer Kraft und sie sind immer zu beachten!!! Also: Abstand halten, Hände waschen/desinfizieren, Mund-Nasen-Schutz tragen (während des Trainings nicht zwingend).

 

Beste Grüße und bleibt Gesund,

 

Euer Vorstand

 

Regeln für Tänzer

angepasste Hallenbelegung

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Liebe Mitglieder,

bitte seht uns die Kürze dieses Schreibens nach - aber es gibt gerade viel zu tun:

Mit Freude und deutlich füher als erwartet haben auch wir die Lockerungen der Bundes- und Landesregierung wahrgenommen. Auch haben wir uns schon zuvor Gedanken über mögliche Konzepte gemacht, wie das Training wieder aufgenommen werden kann. Bisher gibt es noch keine konkreten  Angaben unter welchen "strengen Auflagen" ein Trainingsbetrieb wieder möglich sein kann. Wir erwarten diese Information stündlich, können bis dahin aber nur wenig unternehmen.

Daher bitten wir euch noch um etwas Geduld: wir werden euch informieren, sobald sich die Situation  klarer darstellt. Seid versichert, dass wir alles dafür tun, dass ihr und wir sobald wie möglich wieder tanzen könnt!

Viele Grüße,

     euer Vorstand  

Sommerpokal 2020 findet nicht statt!

Unter den Auswirkungen der Corona-Krise hat nicht zuletzt auch der Tanzsport zu leiden. Da in absehbarer Zeit keine Änderungen bei den Einschränkungen zu erwarten sind, haben sich der TSC Blau-Gold Rondo Bonn und der TSC Royal Bonn als Veranstalter des Sommerpokals schweren Herzens entschlossen, den diesjährigen Sommerpokal abzusagen.

Wir sind übereinstimmend zu der Überzeugung gekommen, dass wir lieber ein Turnier abhalten wollen, an dem alle Spaß haben – die Turnierpaare, die Zuschauerinnen und Zuschauer und nicht zuletzt auch wir Organisatorinnen und Organisatoren. Wir wollen kein Turnier ausrichten, dessen Planung mit großen Unsicherheiten verbunden ist und bei dem mit ziemlicher Sicherheit zahlreiche Auflagen erfüllt werden müssten, die wir vielleicht gar nicht erfüllen können.

Wir hoffen daher auf das nächste Jahr und auf Euer Verständnis für diese Entscheidung.

Bleibt gesund!

Absage: Goldene Rebe 2020

Liebe Freunde der Goldenen Rebe.

 Auf Grund der aktuellen Sicherheitsvorkehrungen rund um den Corona-Virus müssen wir die geplante 44. Goldene Rebe am 18.04.2020 in der Stadthallte Bad Godesberg leider absagen.

Die Karten werden natürlich zurückgenommen und die Kosten erstattet. Dazu erhalten die Käufer in Kürze eine Mail zum geplanten Vorgehen. Sollten Sie keine Mailadresse hinterlassen haben oder bis 30.03.2020 keine Mail erhalten, melden Sie sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0174 – 360 42 42.

Wir danken für Ihr Vertrauen und hoffen sehr, Ihnen unser Traditionsturnier in 2021 wieder anbieten zu können.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

Ihr TSC Blau-Gold-Rondo Bonn

Corona-Virus: Information des Vorstands

Liebe Mitglieder des Rondo,

wir möchten Euch über die Folgen der Corona-Krise für den Rondo sowie über die Ansätze und Planungen des Vorstands zur Bewältigung der Folgen für den Rondo informieren. Um es kurz vorweg zu sagen, der Vorstand geht bei seinen Planungen und Lösungsansätzen davon aus, dass es für den Tanzsport ein längerer Weg zur Normalität werden wird. Wir werden ggf. auch unkonventionelle Wege gehen, wenn es der rechtliche Rahmen und unsere Möglichkeiten zulassen. Dies könnte ein erster zarten Hoffnungsstreif am Horizont werden.

Bevor wir auf weitere Details eingehen, möchten wir Euch zunächst zum besseren Verständnis unserer Ausgangslage als Tanzsportverein über die für uns relevanten Passagen der Coronaschutz-Verordnung der Landesregierung von NRW informieren:

Gemäß der Coronaschutz-Verordnung der Landesregierung ist der Rondo seit 22.03.20 - wie jede andere Sportstätte auch - für jeglichen Sportbetrieb und Zusammenkünfte gesperrt. Der genaue Wortlaut ist: "Untersagt sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen" (§ 3).

Dass es dem Gesetzgeber wirklich sehr ernst ist, kann man den Passagen zur Durchsetzung entnehmen. Falls jemand "Sportveranstaltungen oder Zusammenkünfte durchführt oder daran teilnimmt", wird dies als "Ordnungwidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 25 000 Euro" geahndet (§ 16).

Salopp, aber keinesfalls um den Ernst einzuschränken, formuliert: Der Tanzsport ist seit dem 22.03.2020 eine illegale Droge, die allenfalls in der Eigenplantage des heimischen Wohnzimmers konsumiert werden darf und das auch nur unter bestimmten Voraussetzungen. 

Es gibt keinen Auslegungsspielraum. Bitte haltet euch auch weiterhin an das Verbot.
Es hätte für unseren Verein fatale Folgen, wenn bei der Rückverfolgung früherer Kontakte eines Corona-Infizierten durch das Gesundheitsamt der Rondo ins Visier geraten würde.

Es stellt sich nunmehr die Frage, wann wir mit einer Aufhebung des Verbots rechnen können. Lockerungen sind angekündigt, aber werden sie auch den Tanzsport betreffen? - Wir hoffen und wünschen es, aber wir wissen es nicht.

Nun zur Haltung des Vorstands und seinen Überlegungen für erste Schritte aus der Krise:

1. Die Einhaltung der für den Rondo maßgeblichen Gesetze und Verordnungen zum Schutz vor dem Corona-Virus, unsere soziale Verantwortung, das Mitgefühl mit den vom Tode bedrohten Risikogruppen und die Gesundheit unserer Tänzer haben für uns oberste Priorität.

2. Wir befürchten, dass eine Rückkehr zum ganz normalen Tanzsportbetrieb noch einige Zeit auf sich warten lassen wird.  Wir prüfen momentan, ob und in welchem Umfang wir Euch tanznahe Sportangebote anbieten können. Voraussetzung ist jedoch, dass es Lockerungen bei kontaktlosen Sportarten gibt und wir die damit verbundenen u. a. auch organisatorischen und räumlichen Voraussetzungen erfüllen können. Wir haben dazu erste Vorüberlegungen angestellt. Wir werden mit der Planung der tanznahen Angebote direkt nach Ostern starten. Möglicherweise ergeben sich nach dem 19.04.2020 mit dem Inkrafttreten der überarbeiteten Corona-Verordnung bereits erste Ansätze zur Umsetzung.

3. Wir haben im Vorstand intensiv über Online-Angebote nachgedacht. Soweit diese in normalen Zeiten ungehinderten Tanzsportvergnügens nicht ansatzweise als vollwertiger Ersatz für eine Übungsgruppe oder Trainingsstunde angesehen werden können, so könnten sie jedoch, wenn nur noch die heimischen vier Wände als Ausübungsort des Tanzen gestattet sind, ein nicht unerquicklicher Notnagel für ungestillte Tanzsehnsucht werden. In einigen Übungsgruppen existieren bereits unterschiedliche Ansätze für diese Art der elektronischen Tanzertüchtigung. Wir überlegen zusammen mit den Trainern, wie wir diese Dance-to-Go-Angebote kurzfristig so optimieren und weiterentwickeln, dass sich alle Mitglieder daran erfreuen können.

4. Weiterhin machen wir uns Gedanken über etwas, was man als Treue-Bonus für die Mitglieder bezeichnen könnte. In der jetzigen Krise ist dies jedoch eine Rechnung mit vielen Unbekannten. Maßgeblich ist u. a. der Mitgliederbestand, deswegen auch Treue-Bonus. Verständlicherweise möchten wir uns momentan bei der Konkretisierung nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen, da uns andernfalls die Schatzmeisterin nur noch herzhaft einen guten Flug hinterher rufen würde. Eine Abschätzung, was möglich ist, wird vermutlich erst gegen Ende des Jahres vorliegen. Wir werden uns der Sache annehmen. Versprochen.

Wir werden unser Bestes zum Gelingen geben. Aber ich bitte um Verständnis, wenn vielleicht nicht alles vollständig oder perfekt klappen wird. Unsere Vorstandsmitglieder und Helfer sind ehrenamtlich tätig und investieren viel Energie und Freizeit, um den Verein in der Krise zusammen zu halten, wobei das Schwerste noch vor uns liegt. Ich bin aber überzeugt, wenn wir alle zusammenstehen, werden wir es schaffen.

Und nun noch zum Schluss mit einigem Augenzwinkern - wer mich persönlich kennt, weiß, dass ich mir das nicht verkneifen kann:

So wie der Wunsch nach einem Sohne der Vater vieler Töchter sein kann, so kann der derzeitige Wunsch nach unbeschränkter Tanzfreiheit zu Erfahrungen mit ganz neuen sportlichen Ansätzen und Perspektiven auf unser gemeinsames Hobby führen. - Ich hoffe, ich habe mich mit dem Vergleich nicht zu weit verlaufen. Wie auch immer, die allermeisten Väter sind am Ende glücklich geworden und wenn nicht, dann war es noch nicht das Ende. So sollte es auch für uns sein.

Ein frohes Osterfest, bleibt gesund, wir halten Euch auf dem Laufenden

Wolfgang Kliemsch                           

  1. Vorsitzender

Rondo-Paare erfolgreich beim NRW-Pokal

Am Wochenende mit dem Schalttag (29. Februar und 1. März 2020) sind gleich zwei Rondo Paare nach Dortmund gefahren, um an den Turnieren in den Lateintänzen um den begehrten NRW Pokal teilzunehmen. Im Turnier der Senioren 1 C Latein waren nach dem Finale zwei Paare mit gleicher Platzziffer gewertet und es mussten die Skatingregeln angewandt werden. Letzten Endes konnte sich unser Rondopaar Philipp Oidtmann und Manuela Jopen durchsetzen und knapp den ersten Platz erreichen. Wir gratulieren den Beiden zu ihrem Sieg und hoffen, dass sie auch am letzten Wochenende des NRW Pokals ihre hervorragende Leistung fortsetzen können und somit vielleicht sogar den Gesamtsieg für sich beanspruchen können. „Wir sind sehr zufrieden und danken unserer Trainerin (Lone Pihl Christensen) für ihr Vertrauen und dass sie stets an uns geglaubt hat.“, so dürfen wir die Beiden zitieren.

Ebenfalls den Weg nach Dortmund angetreten hatten Anna Vögele und Felix Hoffmann. Die Beiden waren in ihrem ersten Turnier (Hgr II B Lat) in der gleichen Situation wie Philipp und Manuela; auch hier hatten zwei Paare nach dem Finale eine gleiche Platzziffer und Skating musste den Sieger des Turniers bestimmen.

Leider hatten Anna und Felix nicht so viel Glück: Jeweils ein geteilter 1. Platz in der Samba und zwei erste und zwei zweite Plätze. Leider konnte das Rondopaar hier nur Platz 2 für sich beanspruchen. „Wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung und konnten endlich das auf die Fläche bringen, was wir im Training üben. Unsere Trainerin Lone ist sicher stolz auf uns.“ sagte Anna Vögele im Anschluss.

Im folgenden Turnier der Sen I B Latein, konnten Anna und Felix das Siegerpaar aus dem Turnier zuvor zwar schlagen, aber ein anderes Paar erreichte hier Platz 1. Also erneut zweiter Platz für das Rondo Paar.

Am folgenden Tag starteten nur Anna und Felix. Hier erreichten Sie noch weitere zwei mal den zweiten Platz. Damit sind sie noch immer gut aufgestellt um einen der NRW Pokale zu erringen und haben sich mit 4 Platzierungen und einigen Punkte wichtige Fortschritte in Richtung A Klasse gemacht.
Wir gratulieren beiden Paaren.

Turniererfolg für Gaby und Kalle in Coesfeld!

Das Tanzcenter e.V. Coesfeld hatte am 08.03.2020 ein Turnier ausgerichtet. Gaby Seeger und Kalle Schmidt sind für den TSC Rondo bei den Sen III B an den Start gegangen. Sie haben alle Tänze gewonnen und souverän den 1. Platz von 12 Paaren erreicht. Anschließend haben sie auch noch bei den Sen III A mitgetanzt und dort unter 12 Paaren einen guten 4. Platz belegen. Wir gratulieren!

 

 

Mit heißen Reifen zum Siegertreppchen..

..so launig könnte man den jüngsten Erfolg eines unserer Rondo-Paare betiteln:

Am Samstag, den 29.02.2020, haben Katrin Ryborz und Christian Trützler beim TSC Seidenstadt in Krefeld ihr erster gemeinsames Turnier mit einem ersten Platz gekrönt. Es handelte sich um einen Breitensportwettbewerb 4 Tänze (Pflicht LW & Cha cha; Wahltänze: Slowfox & Rumba), bei dem Katrin und Christian bedingt durch ihre Turniererfahrung überzeugen konnten. Sie sind sehr dankbar, dass die Krefelder ihren Start zugelassen haben, obwohl sie schon auf viel Tanzerfahrung verweisen können.

Katrin berichtete von einem sehr liebevoll vorbereiteten Turnier, bei dem leider wenig Publikum anwesend war. Sie zeigte sich beeindruckt von den Schautänzen der Handicap-Dancers, dabei handelt es sich um eine Gruppe geistig behinderter Menschen, die u.a. eine coole Choreo mit Musik von James Bond vorführten.

Für Katrin und Christian war dieses Turnier ein erster Test bevor es zum Amateurturnier Ostern in Cuijk (Holland) geht – hierfür müssen die Beiden noch einige neue Chroreografien einstudieren, da sie in Standard (5 Tänze) & Latein (5 Tänze) starten möchten – es bleibt also noch viel zu tun und fleißig zu trainieren. Wir gratulieren zu diesem Erfolg im ersten Anlauf!


Rondo inklusiv: Rollstuhltanzsport – „Fußgänger“ gesucht

Unsere Rollstuhltanzsportgruppe ist erfolgreich gestartet – so erfolgreich, dass wir jetzt ein häufiges Problem im Tanzsport haben: zu wenig Tanzpartner/innen...

Wir suchen sog. Fußgängerinnen und Fußgänger für drei unserer Rollstuhlnutzer. Wenn ihr also mal was Neues ausprobieren möchtet, meldet Euch zahlreich!

Das Training findet immer sonntags statt und zwar von 12:00 – 13:30 Uhr in Bonns Fünfter (Eduard-Otto-Str. 9, 53129 Bonn)

Kontakt: Katrin Ryborz, unter der Nummer 0171 – 81 65 013 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Rondo-Paare erfolgreich bei den Landesmeisterschaften Teil II

Aber auch unsere erwachsenen Tänzerinnen und Tänzer haben am Wochenende bei den Landesmeisterschaften beim TCS Castell in Lippstadt bewiesen, dass sie sich super vorbereitet haben:

Detlef & Bettina Weidenhammer, die erst vor einem Jahr ihr erstes Turnier tanzten, wurden bei den SenII C Landesmeister und schafften damit auch den Aufstieg in die B-Klasse, in der sie knapp am Treppchen vorbei den 4. Platz errangen.

Klaus Hebenstrick & Maren Schumacher verteidigten bei den SenII B ihren Landesmeistertitel und sind dadurch in die A-Klasse aufgestiegen. Was für ein Erfolg – 2 Landesmeistertitel für den Rondo – herzlichen Glückwunsch!


Rondo-Paare erfolgreich bei den Landesmeisterschaften Teil I

 
Erfolgreich bei den Landesmeisterschaften waren am vergangenen Wochenende (26.01.2020) sowohl die kleinen als auch die „großen“ Tänzerinnen und Tänzer.

Unsere Kleinen vom Rondo mussten Sonntags schon früh raus, denn um 07:15 ging es los in Richtung Dortmund. Aber der eigene Fanclub und eine Armee von Maskottchen fuhren mit, sorgten für gute Stimmung und haben das kleine Quentchen Glück gebracht, das neben dem Können bei einem Turnier eben auch immer gebraucht wird. Insofern können wir beeindruckende Erfolge verkünden:

Timon & Daria erreichten beim ersten Turnier den 8. Platz (Kinder D Latein) und den 9. Platz von 13 Paaren bei den Junioren I D Latein.
Nico & Victoria ertanzten sich den 6. Platz und waren damit zum ersten Mal im Finale (Kinder D Latein). Bei den Junioren I D Latein kamen sie auf den 8. Platz.
Edwin & Ilona schafften den 4. Platz bei Kinder D Latein-Turnier und einen hervorragenden 3. Platz und damit Bronze bei den Junioren I D Latein.
Und Lew & Ilona haben sich den 2. Platz und damit den Titel Vizelandesmeister bei den Junioren II C Latein geholt.
Da kann man nur sagen: Weiter so!


Heute 34 | Gestern 48 | Woche 281 | Monat 1540 | Insgesamt 206438

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Benutzer
174
Beiträge
758
Anzahl Beitragshäufigkeit
1838641

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.