Erfolge in der Umgebung

Das vergangene Wochenende bot den Tänzern besonders viele Turniere in der direkten Umgebung. Für die Rondoianer gab es die ein oder andere Premiere, und einige Erfolge zu feiern.

Die erste Premiere hatten Timo Gratzfeld & Nicola Steinbach: sie starteten beim Nikolauspokal des Rot-Gold Köln in der HGR D Latein zu ihrem ersten Turnier! In unserer Turniervorbereitungsgruppe hatten sie fleißig geübt, und nun galt es das erlernte auf die Fläche zu bringen. Und die beiden ließen sich von der ungewohnten und aufregenden Atmosphäre nicht beeindrucken: als Anschlusspaar verpassten sie das Finale nur denkbar knapp um einen einzigen Punkt!

Weniger nervös, aber ebenso knapp ging es im TTC Steps in Siegburg zu. Dort traten zunächst Axel & Corinna in der Sen II D-Klasse an. In dem recht großen Feld von 18 Paaren setzte sie sich von Anfang an durch und erreichten mühelos das Finale. Hier zeigten sie sofort, dass sie weit nach vorne wollten. Die Wertungsrichter sahen das ähnlich und gaben fast ausschließlich Einsen und Zweien. In der Summe mussten sie jedoch einem Paar knapp den Vortritt lassen, und erreichten so einen phantastischen zweiten Platz.

Kurz darauf tanzten Rainer & Maren auf dem gleichen Turnier in der Sen II B-Klasse. In den vergangenen Turnieren hatten sie schon klar gemacht, dass sie am liebsten ganz oben auf dem Treppchen stehen, und das war auch heute das Ziel. So sammelten sie bereits in der Vorrunde die maximale Kreuzchenzahl – ein perfekter Start! So war auch die Zwischenrunde keine große Hürde und es galt, im Finale alles zu zeigen. Dort konnten sie auch den Slow Fox und den Quickstep gewinnen, mussten aber zuvor mit sehr gemischten Wertungen die übrigen drei Tänze an ein Frankfurter Paar abgeben. So landeten auch sie am Ende auf dem zweiten Platz.

Und zu guter letzt tanzten Tomáš Chudý & Mariá Mikulová ihr erstes Turnier in Deutschland! Sie starten zwar nicht für den Rondo, sondern weiter für ihren Heimatclub in Bratislava, doch für ein Jahr sind sie in Deutschland und im Rondo – Grund genug, hier zu berichten!

Tomas 1Im nicht weit entfernten Mondial starteten sie in der HGR A-Klasse, obwohl sie eigentlich noch in der Jugend tanzen. Trotzdem wagten sie, gegen die „großen“ anzutreten. Und sie mussten sich auf keinen Fall verstecken! Schon in der Vorrunde ziegten Sie, was Paul Lorenz ihnen beigebracht hat, und sammelten alle Kreuze ein, die zu vergeben waren – das schaffte außer ihnen nur der später drittplatzierte. Im Finale begeisterten Sie dann Publikum und Wertungsrichter mit ihrem frischen Look und dem lockeren Tanzen. Es reichte im Finale siebenmal zu einer „1“, aber die Mehrheit der Offiziellen sah unser Paar auf dem zweiten Platz. Und so belegten Sie auch am Ende die zweite Stufe des Treppchens – ein gelungener Einstieg fernab der Heimat.

Wir gratulieren allen Paaren ganz herzlich!!!

 Tomas 2

Heute 30 | Gestern 63 | Woche 165 | Monat 1396 | Insgesamt 147963

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online

Benutzer
142
Beiträge
691
Anzahl Beitragshäufigkeit
1371492